Dienstleistungen
 


Gefährdungsbeurteilungen


Das Arbeitsschutzgesetz "verlangt" von jedem Arbeitgeber, das tätigkeits-spezifische Gefahrenpotential im Betrieb zu ermitteln. Er hat geeignete Schutzmaßnahmen festzulegen und umzusetzen, die eine Gefährdung aus-schließen oder minimieren.

Weiterhin wird die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen in der Betriebssicherheitsverordnung und der Gefahrstoffverordnung verlangt.

Die Maschinen-Richtlinie (2006/42/EG) verlangt ebenfalls eine Risikobe-wertung. Die Richtline ist von Herstellern und Inverkehrbringern von Maschinen anzuwenden.
Übrigens: Die juristische Praxis zeigt, dass Schadensersatzan-sprüche aus berufsbedingten Unfällen oder Krankheiten nur abgewendet werden können, wenn Gefährdungsbeurteilungen durchgeführt wurden und nach-gewiesen werden können.